Damit auch Ihre Frisur sitzt…

BAD HAIR auf DVD/BD von LEONINE

…veröffentlicht LEONINE die Horrorsatire BAD HAIR im schicken Retro-Style ab 25. Juni 2021 auf DVD, Blu-ray und digital.

Eine wahrlich haarsträubende Horror-Satire als Mischung von „Body Snatchers – Angriff der Körperfresser“ und „Die Frauen von Stepford“:

Angesiedelt Ende der 80er Jahre, während der glorreichen (und

Style-besessenen) Ära von MTV, will eine ambitionierte Afroamerikanerin endlich ihre VJane-Karriere starten. Doch trotz bester Qualifikationen und vollem Engagement steht ihr neben ihrem Geschlecht und ihrer Hautfarbe schlussendlich vor allem eines im Weg:

Die falsche Frisur. Mit ihrem letzten Geld setzt sie schließlich alles auf eine Karte und lässt sich im angesagtesten Salon der Stadt eine aufwändige Haarverlängerung machen um kameratauglicher zu werden. Die schmerzhafte Prozedur scheint sich auszuzahlen und schon bald folgen erste berufliche und private Erfolge. Doch die Haare lassen sich nicht so leicht zähmen, sondern entwickeln ein mörderisches Eigenleben, das nach einer ganz besonderen Pflege verlangt: Einmal waschen, schneiden, töten, bitte!

Neben einer abgedrehten und furchteinflößenden Story überzeugt der Genrestreifen auch mit einem Top-Cast: Neben Newcomerin Ella Lorraine, bekannt aus der Netflix Serie „Dear White People“, überzeugen Lena Waithe („Ready Player One“), James Van Der Beek („Dawson’s Creek“), Vanessa Williams („Eraser“), Laverne Cox („Orange Is the New Black“) und Blair Underwood („Quantico“) sowie die MusikerInnen Kelly Rowland und Usher.

Hinter dem Genrestreifen BAD HAIR steckt Justin Simien als Regisseur und Drehbuchautor, der vor allem für die Netflix-Serie „Dear White People“ bekannt ist. Ähnlich wie „Get Out“ oder „Antebellum“ erzählt auch dieser Horrorfilm mit gekonnt gesetzten Gruselelementen und Genrekniffen die Diskriminierungserfahrungen von afroamerikanischen Frauen in den USA. Unterstützt durch einen coolen End-80er New Jack Swing-Sound, coole Kostüme und einen stylischen Retro-Look entsteht so eine bitterböse Horrorsatire, die ihre erfolgreiche Weltpremiere auf dem letztjährigen Sundance Film Festival feierte.

Werbung:

Über Mike Blankenburg 54 Artikel
Mike Blankenburg, Chefredakteur und Herausgeber des Printmagazins DEAD ENDS (Kontakt: redaktion.dead.ends@gmail.com oder folgt ihm bei Instagram: the_horror_of_dead_ends), Redakteur beim MovieCon Magazin und Kopf hinter der Facebook-Seite „Titten, Trash & Terror“. Seit seiner frühen Kindheit ist er begeisterter Filmfan und Sammler. Mit Klassikern wie „Dracula“ mit Christopher Lee, „Die Nacht der lebenden Toten“ oder „The Fog - Nebel des Grauens“ entstand die Liebe zum klassischen phantastischen Film. Sein Faible für dieses und viele andere Genres, insbesondere für den europäischen Genrefilm sowie Trash- und B-Movies, bringt er seit 2015 in bislang 20 Ausgaben der DEAD ENDS und seit April 2017 in bislang über 250 (teilweise noch unveröffentlichten) Booklet-Texten für verschiedene Labels mit viel Herzblut und Leidenschaft zum Ausdruck. Seit 2018 verleiht er außerdem den DEAD ENDS-Award an den besten deutschsprachigen Lang- und Kurzfilm und ist darüber hinaus seit Jahren festes Jury-Mitglied im nationalen Wettbewerb des „Besten Horrorfilmdarstellers“. Ende 2019 hat er zusammen mit Till Bamberg und Holger Borgstedt mit „Die Alb-Traumfabrik“ sein erstes Sachbuch veröffentlicht. Aktuell arbeiten sie an ihrer zweiten Buch-Veröffentlichung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzerklärung akzeptieren