Tarzan gestochen scharf bei Pidax Film

Tarzan - Die schärfsten Abenteuer (PIDAX)

Nachdem das auf Serien- und Filmklassiker fokussierte Label nahezu alle “Tarzan”-Filme mit Johnny Weissmüller, Lex Barker, Gordon Scott und all den anderen Darstellern bereits komplett auf DVD veröffentlicht hat, wird es ab 4. Juni drei Abenteuer des beliebten Dschungel-Helden auf Blu-ray in einer Box mit dem Titel “Tarzan – Die schärfsten Abenteuer” geben. Dabei handelt es sich weniger um erotische Abenteuer, wie der Name irrtümlich suggerieren könnte. Mit dem Superlativ-Attribut “schärfste” will man in diesem Zusammenhang wohl eher auf die Bildqualität verweisen. Mit GORDON SCOTT (1959) und JOCK MAHONEY (1962/1963) agieren gleich zwei Darsteller als bärenstarker Tarzan gegen verbrecherische Schurken, unter denen unter anderem ein gewisser SEAN CONNERY auszumachen ist bevor dieser auf die Seite der Guten wechselte und beim Geheimdienst Ihrer Majestät anheuerte. An Originalschauplätzen in Afrika und Asien gefilmt, kommen das exotische Kolorit der Dschungellandschaften und Tarzan besonders scharf herüber. Aber Vorsicht: Hochspannung und viele wilde Tiere sind neben dem König des Dschungels garantiert.

Enthalten sind die Filme:

– Tarzans größtes Abenteuer (Tarzan’s Greatest Adventure)

– Tarzan erobert Indien (Tarzan Goes to India)

– Tarzans Todesduell (Tarzan’s Three Challenges)

Wer wird da vor Freude nicht gerne aufschreien wie Tarzan?

Werbung:
Mike Blankenburg
Über Mike Blankenburg 42 Artikel
Mike Blankenburg, Chefredakteur und Herausgeber des Printmagazins DEAD ENDS (Kontakt: redaktion.dead.ends@gmail.com oder folgt ihm bei Instagram: the_horror_of_dead_ends), Redakteur beim MovieCon Magazin und Kopf hinter der Facebook-Seite „Titten, Trash & Terror“. Seit seiner frühen Kindheit ist er begeisterter Filmfan und Sammler. Mit Klassikern wie „Dracula“ mit Christopher Lee, „Die Nacht der lebenden Toten“ oder „The Fog - Nebel des Grauens“ entstand die Liebe zum klassischen phantastischen Film. Sein Faible für dieses und viele andere Genres, insbesondere für den europäischen Genrefilm sowie Trash- und B-Movies, bringt er seit 2015 in bislang 20 Ausgaben der DEAD ENDS und seit April 2017 in bislang über 250 (teilweise noch unveröffentlichten) Booklet-Texten für verschiedene Labels mit viel Herzblut und Leidenschaft zum Ausdruck. Seit 2018 verleiht er außerdem den DEAD ENDS-Award an den besten deutschsprachigen Lang- und Kurzfilm und ist darüber hinaus seit Jahren festes Jury-Mitglied im nationalen Wettbewerb des „Besten Horrorfilmdarstellers“. Ende 2019 hat er zusammen mit Till Bamberg und Holger Borgstedt mit „Die Alb-Traumfabrik“ sein erstes Sachbuch veröffentlicht. Aktuell arbeiten sie an ihrer zweiten Buch-Veröffentlichung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzerklärung akzeptieren