Das perfekte Geheimnis

Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone. Und die Frage: Wie gut kennen sich diese Freunde und Paare wirklich? Als sie bei einem Abendessen über Ehrlichkeit diskutieren, entschließen sie sich zu einem Spiel: Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch, und alles, was reinkommt, wird geteilt. Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate laut mitgehört, jede noch so kleine WhatsApp wird gezeigt. Was als harmloser Spaß beginnt, artet bald zu einem emotionalen Durcheinander aus, voller überraschender Wendungen und delikater Offenbarungen. Denn in dem scheinbar perfekten Freundeskreis gibt es mehr Geheimnisse und Lebenslügen, als zu Beginn des Spiels zu erwarten war.

DAS PERFEKTE GEHEIMNIS wurde vom italienischen Kinofilm PERFETTI SCONOSCIUTI von Paolo Genovese aus dem Jahr 2016 adaptiert. In Italien hat der Film insgesamt 2,7 Millionen Besucher in die Kinos gelockt. „Das war eine spannende Abwechslung, aber für mich stand auch fest, dass ich den Film nicht einfach nachdrehe, sondern ihn auf das deutschsprachige Publikum zuschneide,“ sagt Dagtekin. Auch in anderen Ländern wurde die Geschichte des Films adaptiert. Auch dort bekamen die Verfilmungen sehr viel Zuspruch und ließen die Kinokassen klingeln. „Das ist ein weltweites Phänomen, und ich bin ein wenig stolz darauf, dass ich die Idee für den deutschen Markt bearbeiten durfte“, sagt Bora Dagtekin. „Wichtig war uns, dass wir mehr als nur ein Remake drehen, sondern dass der Film eine eigene Adaption dieser genialen Prämisse werden würde.“ Die deutsche Interpretation besticht unter anderem durch deutlich zeitgemäßere Beziehungen, als sie in den anderen Adaptionen zu sehen waren.
Der Drehbuchautor und Regisseur Bora Dagtekin (TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER) zeigt in seiner Komödie wie wenig Freunde wirklich voneinander wissen und lässt die Mobiltelefone für sie sprechen. DAS PERFEKTE GEHEIMNIS bringt ein einmaliges deutsches Schauspieler-Ensemble an einen Tisch: Elyas M’Barek, Florian David Fitz, Jella Haase, Karoline Herfurth, Frederick Lau, Wotan Wilke Möhring und Jessica Schwarz spielen die Hauptrollen in der Komödie, die zur Zeit kostenpflichtig auf Amazon läuft.

Beim Abendessen beschließen sieben Freunde ein gewagtes Spiel: Alle Telefone kommen auf den Tisch, eintreffende Nachrichten müssen vorgelesen und eingehende Anrufe auf Lautsprecher gestellt werden. Weil dabei immer mehr Geheimnisse und Lebenslügen ans Licht kommen, gerät die offenbar nicht so heile Welt der Freunde schnell aus den Fugen.
„Die Idee hat mich sofort gefesselt“, sagt Bora Dagtekin.
Das ist eine Gesellschaftskomödie, die unterhaltsam ist, aber auch ernste Konflikte mit sich bringt und eine starke Botschaft hat: Wie viel Wahrheit verträgt eine Freundschaft?

Elyas M’Barek und Karoline Herfurth spielen in DAS PERFEKTE GEHEIMNIS das Ehepaar Leo und Carlotta Keschwari, das knapp zwei Jahre nach der Geburt von Zwillingen die erste Krise durchlebt. Bora Dagtekin sagt, „Mit Elyas verbindet mich die längste Zusammenarbeit und die längste Freundschaft. Umso größer ist die Herausforderung, für ihn immer wieder neue Geschichten und neue Rollen zu finden, in denen er sich nicht wiederholen muss. In DAS PERFEKTE GEHEIMNIS spielt er einen Stay-Home- und Spielplatz-Daddy und kann eine ganz andere Seite von sich als in FACK JU GÖHTE oder TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER zeigen. Auch für Karoline und Jella, die inzwischen Freundinnen von mir geworden sind, habe ich versucht die Figuren so zu schreiben, dass man sich zwar freut das Kernteam von FACK JU GÖHTE wiederzusehen, aber dennoch ganz neue Seiten an den Schauspielerinnen entdecken kann.“

Eine interessante Konstellation aus einem zusammengesetzten Haufen Freunde, die ein gewagtes Spiel mit Explosionspotenzial spielen. Bereits der Trailer macht neugierig, wie das Ganze am Ende wirklich ausgeht und ob die Freundschaften und Beziehungen stark genug für eine Fortführung sind. Der eine oder andere Lacher ist bei dieser deutschen Besetzung garantiert. Eine erfrischende, humorvolle und Gesellschaftskritische Story für ein entspanntes Popcorn Feeling auf der Couch.

Yvonne Lenk

Werbung
Yvonne Lenk
Über Yvonne Lenk 15 Artikel
Yvonne Lenk, ich bin Herausgeberin und Mitgründerin des MovieCon Magazins. Seit den 90er Jahren bin ich großer Filmfan und war immer Stammkunde in den Videotheken, um jede Woche die neusten Filme auszuleihen. Ich erinnere mich, dass ich oft enttäuscht war, wenn in einer Woche nicht so viele Neuheiten erschienen waren. Das Horror-Genre hat mich schon immer besonders fasziniert. Es ist ein sehr vielschichtiges Genre, das alles zu bieten hat. Neben gutgemachten Splattereffekten, Massenmördern, Botschaften und Humor, hat jedes Franchise und jeder Horrorfilm etwas zu bieten, was man sonst in keinem anderen Genre findet. Wenn mich auch die Kannibalen-Filme nicht immer ansprechen, fange ich spätestens beim Salz und Pfefferstreuer an zu lachen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzerklärung akzeptieren