Robert Beltran kommt zur Destination Star Trek nach Dortmund

Robert Beltran
Robert Beltran

Robert Beltran (Geb. 19.11.1953) aka. Chakotay kommt vom 08. Mai bis zum 10.Mai 2020 zur Destination Star Trek nach Dortmund, um mit den anderen Stars 25 Jahre Star Trek Voyager zu feiern.

Seine erste Filmrolle erhielt Robert 1981 in Zoot Suit. Es folgten einige kleinere Rollen in Filme und Serien. Nach Star Trek Voyager spielte er unter anderem in Manticore und Big Love.

Filmgrafie

1981: Zoot Suit
1982: Eating Raoul (Eating Raoul)
1983: McQuade, der Wolf (Lone Wolf McQuade)
1984: Der Komet (Night of the Comet)
1984: Das Geheimnis des weißen Büffels (The Mystic Warrior)
1984: Calendar Girl Murders
1985: Latino
1986: Street Hawk
1986: The Family Martinez
1987: Gaby – Eine wahre Geschichte (Gaby: A True Story)
1987: Blondinen sterben früher (Slam Dance)
1988: Sisters
1989: Miami Vice (Fernsehserie, Folge Free Fall)
1989: Luxus, Sex und Lotterleben (Scenes from the Class Struggle in Beverly Hills)
1989: Forbidden Sun
1990: To Die Standing
1990: Midnight Caller (Life Without Possibility)
1990: El Diablo
1991: Bugsy
1991: The Chase
1991: Kiss Me a Killer – Tödliche Begierde
1991: Veronica Clare
1992: Shadow Hunter
1992: Stormy Weathers
1992: La Pastorela
1993: Rio Shannon
1993: Superman – Die Abenteuer von Lois & Clark (Fernsehserie, Gastauftritt in der Folge Fly Hard)
1993: State of Emergency
1993–1994: Mord ist ihr Hobby (Fernsehserie, 2 Folgen)
1994: Models Inc. (Fernsehserie, 9 Folgen)
1994: Shannongate
1994: 500 Nations
1995: Nixon
1995–2001: Star Trek: Raumschiff Voyager (Fernsehserie, 170 Folgen)
1997: How Else Am I Supposed To Know I’m Still Alive
1997: Trekkies
1997: Managua
1999: Luminarias
1999: Ultimate Trek: Star Trek’s Greatest Moments
2000: Fahrenheit 452: The Art Police
2001: ALMA Awards (Moderation)
2002: Foto-Novelas
2003: CSI: Miami (Fernsehserie, Folge 1×22 Flammendes Inferno)
2005: Manticore – Blutige Krallen (Fernsehfilm)
2007: Medium – Nichts bleibt verborgen (Fernsehserie, Folge 3×16 Bonbons und Dämonen)
2007: Die Feuerschlange (Fire Serpent, Fernsehfilm)
2009: Taking Chances
2009–2010: Big Love (Fernsehserie, elf Episoden)
2012: Young Justice (Fernsehserie, Stimme)
2013: Free Birds – Esst uns an einem anderen Tag (Stimme)
2013: Water & Power
2017: Renegades – The Series (vormals Star Trek: Renegades) (Webserie)

Über Markus Brüchler 213 Artikel
Ich bin Herausgeber und Mitgründer der Zeitschrift CONVENTION MAGAZIN, die sich im Oktober 2020 zum MovieCon Magazin entwickelte. Seit den späten 70er-Jahren beschäftigen mich Filme und Serien. Zum Horror-Genre kam ich Anfang der 80er-Jahre mit THE FOG, TANZ DER TEUFEL und ZOMBIE. Ich erinnere mich gut, dass ich mich in unserer damaligen Küche versteckt hielt, um immer wieder einen Blick auf den Fernseher der Eltern zu erhaschen, auf welchem der eine oder andere Horrorfilm flimmerte. Seit 1994 verdiene ich meine Brötchen auf selbstständiger Basis als Computertechniker und Programmierer, später mit Schwerpunkt Datenbanken, Web und eCommerce. Für das MovieCon Magazin bin ich für das Layout und anderen technischen Dingen verantwortlich. Natürlich schreibe ich auch leidenschaftlich gerne an umfangreichen Storys und Kurzgeschichten. 2019 gründete ich zusammen mit meiner Lebensgefährtin einen eigenen Verlag, der in 2020 zum MovieCon Verlag heranwuchs.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzerklärung akzeptieren