Der schrägste Superheld aller Zeiten ist nun bei NETFLIX am Start

DEADPOOL Ryan Reynolds is Marvel Comics’ most unconventional anti-hero, DEADPOOL. Photo Credit: Joe Lederer TM & © 2015 Marvel & Subs.  TM and © 2015 Twentieth Century Fox Film Corporation.  All rights reserved.  Not for sale or duplication.

Basierend auf Marvels unkonventionellstem Anti-Helden, erzählt DEADPOOL die Geschichte des ehemaligen Special Forces-Soldaten und Söldners Wade Wilson, der – nachdem er sich einem skrupellosen Experiment unterzieht – unglaubliche Selbstheilungskräfte erlangt und sein Alter Ego “Deadpool” annimmt. Mit schwarzem, schrägen Sinn für Humor und ausgestattet mit neuen Fähigkeiten begibt dieser sich auf die unerbittliche Jagd nach seinen Peinigern, die beinahe sein Leben zerstörten.

Zwei Jahre nach den Ereignissen des ersten Films ist Wade Wilson alias “Deadpool” ein Auftragsmörder geworden, der weltweit arbeitet und verschiedene Kriminelle tötet. Nach einem abgebrochenen Anschlag auf den Anführer eines Drogenkartells in seiner Heimatstadt kehrt er nach Hause zu seiner Freundin Vanessa Carlysle zurück, um ihren gemeinsamen Jahrestag zu feiern. Später in der Nacht greift der Drogenboss Wade zu Hause an und erschießt Vanessa. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten, denn das ist erst der Anfang eines hemmungslos ausgelassenen Spektakels, wobei “Deadpool” Jagd auf seine Feinde macht und sie erbarmungslos zur Strecke bringt. Und das ab sofort auf NETFLIX (Teil auf Disney+ Star)!

DEADPOOL 2 – Der ultimative Antiheld ist zurück und das noch größer, länger, härter und noch respektloser!

Bislang hat er ein weltweites Einspielergebnis von 785,05 Millionen US-Dollar verzeichnen können und befindet sich damit auf Platz 97

(Stand: 23. Februar 2021) der finanziell erfolgreichsten Filme aller Zeiten und auf Platz 9 der erfolgreichsten Filme des Jahres 2018.

Allein 324,59 Millionen US-Dollar konnte er im nordamerikanischen Raum einspielen. In den deutschen Kinos konnte er 24,22 Millionen US-Dollar einnehmen. In der Startwoche konnte er rund 993.000 Besucher in den hiesigen Kinos verzeichnen, womit er AVENGERS: INFINITY WAR von der Spitze der deutschen Kinocharts verdrängte. Am Startwochenende in China konnte der Film umgerechnet rund 21,4 Millionen US-Dollar einspielen. Auch in den USA konnte sich DEADPOOL 2 an die Spitze der Kinocharts drängen.

Teil 1 ist auf Disney+ Star verfügbar und im Abo enthalten.

Werbung:
Mike Blankenburg
Über Mike Blankenburg 50 Artikel
Mike Blankenburg, Chefredakteur und Herausgeber des Printmagazins DEAD ENDS (Kontakt: redaktion.dead.ends@gmail.com oder folgt ihm bei Instagram: the_horror_of_dead_ends), Redakteur beim MovieCon Magazin und Kopf hinter der Facebook-Seite „Titten, Trash & Terror“. Seit seiner frühen Kindheit ist er begeisterter Filmfan und Sammler. Mit Klassikern wie „Dracula“ mit Christopher Lee, „Die Nacht der lebenden Toten“ oder „The Fog - Nebel des Grauens“ entstand die Liebe zum klassischen phantastischen Film. Sein Faible für dieses und viele andere Genres, insbesondere für den europäischen Genrefilm sowie Trash- und B-Movies, bringt er seit 2015 in bislang 20 Ausgaben der DEAD ENDS und seit April 2017 in bislang über 250 (teilweise noch unveröffentlichten) Booklet-Texten für verschiedene Labels mit viel Herzblut und Leidenschaft zum Ausdruck. Seit 2018 verleiht er außerdem den DEAD ENDS-Award an den besten deutschsprachigen Lang- und Kurzfilm und ist darüber hinaus seit Jahren festes Jury-Mitglied im nationalen Wettbewerb des „Besten Horrorfilmdarstellers“. Ende 2019 hat er zusammen mit Till Bamberg und Holger Borgstedt mit „Die Alb-Traumfabrik“ sein erstes Sachbuch veröffentlicht. Aktuell arbeiten sie an ihrer zweiten Buch-Veröffentlichung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzerklärung akzeptieren