FedCon wird in den Herbst verschoben

FedCon 29 beamt sich in den Herbst 2020
FedCon 29 beamt sich in den Herbst 2020

Der Veranstalter der FedCon hat heute auf Facebook mitgeteilt, dass die Veranstaltung in den Herbst verschoben werden muss. Als neuen Termin gibt der Veranstalter den Zeitraum vom 09.10. bis 11.10.2020 an.

Zitat von FedCon.de

Seit Wochen hält ein mikroskopisch kleiner Aggressor die ganze Welt in Atem, doch Stück für Stück wird das Licht am Ende des Virentunnels heller. Auch für Eventveranstalter wie die FedCon GmbH zeichnen sich nun endlich dringend notwendige Perspektiven für die Zukunft ab, um in dieser Krise nicht auf der Strecke zu bleiben. An dieser Stelle einmal ein dickes Dankeschön an alle, die uns durch ihr Verständnis und Vertrauen unterstützen und bestärken. Ihr tragt maßgeblich dazu bei, allen Fans ein Event wie die FedCon auch weiterhin präsentieren zu können. Nach reiflicher Überlegung haben wir unter Berücksichtigung der aktuellen behördlichen Bestimmungen und geplanten Lockerungen ein Konzept auf den Weg gebracht, wie die FedCon 29 dieses Jahr doch noch stattfinden kann. Es freut uns daher, mitteilen zu dürfen, dass wir mit dem Maritim Hotel Bonn von 9. – 11. Oktober 2020 einen finalen Ausweichtermin vereinbaren konnten. An diesem Wochenende treten wir zwar gegen ein anderes SF-Event in Dortmund an, doch das ist die einzige Alternative, euch die FedCon noch in 2020 präsentieren zu können. Alle gebuchten Eintrittstickets, Foto-/Autogrammtickets und Hotelbuchungen werden auf das neue Veranstaltungsdatum umgeschrieben und behalten ihre Gültigkeit. Ihr braucht nichts dafür zu tun, dies übernehmen selbstverständlich wir. Und natürlich steht eure Sicherheit im Mittelpunkt unserer Bestrebungen. So erhält z. B. jede Conbesucherin und jeder Conbesucher zwei Masken kostenlos von der FedCon GmbH. Auch für „kontaktintensive“ Programmpunkte wie die Autogramm- oder Fotosessions erarbeiten wir natürlich umsetzbare Lösungen.

Über Markus Brüchler 213 Artikel
Ich bin Herausgeber und Mitgründer der Zeitschrift CONVENTION MAGAZIN, die sich im Oktober 2020 zum MovieCon Magazin entwickelte. Seit den späten 70er-Jahren beschäftigen mich Filme und Serien. Zum Horror-Genre kam ich Anfang der 80er-Jahre mit THE FOG, TANZ DER TEUFEL und ZOMBIE. Ich erinnere mich gut, dass ich mich in unserer damaligen Küche versteckt hielt, um immer wieder einen Blick auf den Fernseher der Eltern zu erhaschen, auf welchem der eine oder andere Horrorfilm flimmerte. Seit 1994 verdiene ich meine Brötchen auf selbstständiger Basis als Computertechniker und Programmierer, später mit Schwerpunkt Datenbanken, Web und eCommerce. Für das MovieCon Magazin bin ich für das Layout und anderen technischen Dingen verantwortlich. Natürlich schreibe ich auch leidenschaftlich gerne an umfangreichen Storys und Kurzgeschichten. 2019 gründete ich zusammen mit meiner Lebensgefährtin einen eigenen Verlag, der in 2020 zum MovieCon Verlag heranwuchs.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzerklärung akzeptieren