Robin Lord Taylor kommt zur Comic Con Ahoy in Rotterdam

Der Pinguin aka. Oswald Cobblepot höchstpersönlich kommt am 07. & 08. Mai zur Comic Con Ahoy nach Rotterdam. Gespielt wird der Pinguin in der Serie „Gotham“ von Robin Lord Taylor.

Im Jahre 2005 trat Robin Lord Taylor in seinen ersten Filmproduktionen auf. Über die Jahre war er in verschiedenen Filmen (z.B. John Wick 3) und Serien (z.B. The Walking Dead) zu sehen. Auf Conventions zeigt sich Robin Lord Taylor immer als überaus freundlicher und liebenswerter Mensch. Er genießt den Kontakt zu den Fans. Die Fotoshoots mit Robin sind immer ein wunderbares Erlebnis.

Filmografie

2005, 2008, 2010: Law & Order (Fernsehserie, 3 Episoden)
2005: Jesus Children of America (Kurzfilm)
2006: Pitch (Kurzfilm)
2006: The House Is Burning
2006: S.H.I.T. – Die Highschool GmbH (Accepted)
2008: Lange Beine, kurze Lügen und ein Fünkchen Wahrheit … (Assassination of a High School President)
2008: Der Börsen-Crash (August)
2009: Last Day of Summer
2010: Step Up 3D
2011: Return
2011: Another Earth
2011: The Melancholy Fantastic
2012: Tödliches Spiel – Would You Rather? (Would You Rather)
2013: Good Wife (The Good Wife, Fernsehserie, Episode 4x10)
2013: Tom Hanks: Die Lincoln-Verschwörung (Killing Lincoln, Fernsehfilm)
2013: Cold Comes the Night
2013–2014: The Walking Dead (Fernsehserie, 2 Episoden)
2014–2019: Gotham (Fernsehserie)
2019: John Wick: Kapitel 3 (John Wick: Chapter 3 – Parabellum)
2019: You – Du wirst mich lieben (You, Fernsehserie)
Markus Brüchler
Über Markus Brüchler 199 Artikel
Ich bin Herausgeber und Mitgründer der Zeitschrift CONVENTION MAGAZIN, die sich im Oktober 2020 zum MovieCon Magazin entwickelte. Seit den späten 70er-Jahren beschäftigen mich Filme und Serien. Zum Horror-Genre kam ich Anfang der 80er-Jahre mit THE FOG, TANZ DER TEUFEL und ZOMBIE. Ich erinnere mich gut, dass ich mich in unserer damaligen Küche versteckt hielt, um immer wieder einen Blick auf den Fernseher der Eltern zu erhaschen, auf welchem der eine oder andere Horrorfilm flimmerte. Seit 1994 verdiene ich meine Brötchen auf selbstständiger Basis als Computertechniker und Programmierer, später mit Schwerpunkt Datenbanken, Web und eCommerce. Für das MovieCon Magazin bin ich für das Layout und anderen technischen Dingen verantwortlich. Natürlich schreibe ich auch leidenschaftlich gerne an umfangreichen Storys und Kurzgeschichten. 2019 gründete ich zusammen mit meiner Lebensgefährtin einen eigenen Verlag, der in 2020 zum MovieCon Verlag heranwuchs.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzerklärung akzeptieren