Christina Ricci kommt zur German Comic Con Spring Edition nach Dortmund

Christina Ricci

Wer kann sich nicht an Wednesday von der Addams Family oder an Kat aus „Casper, der freundliche Geist“ erinnern? Christina Ricci aka. Wednesday Addams persönlich kommt im April 2020 nach Dortmund zur Spring Edition der German Comic Con.

Christina Ricci (Geb. 12.02.1980) startete Ihre Karriere nach einigen Werbespots mit nur 10 Jahren an der Seite von Cher und Winona Ryder in dem Film „Meerjungfrauen küssen besser“ von 1990. Der Durchbruch gelang Christina mit der Rolle der mysteriösen Wednesday Addams in „Die Addams Family“ und dessen Fortsetzung „Die Addams Family in verrückter Tradition“ von 1993. Zwei Jahre später folgte die Rolle der Kat in „Casper“ und 1999 eine Rolle in Tim Burtons „Sleepy Hollow“. Über die Jahre spielte sie in verschiedenen Independent-Produktionen, TV-Serien und Filmen mit.

Filmografie:

  • 1990: H.E.L.P. – Das Rettungsteam im Einsatz (H.E.L.P., Fernsehserie, Folge 1×02 Are You There, Alpha Centauri?)
  • 1990: Meerjungfrauen küssen besser (Mermaids)
  • 1991: Auf die harte Tour (The Hard Way)
  • 1991: Addams Family (The Addams Family)
  • 1993: Die Addams Family in verrückter Tradition (Addams Family Values)
  • 1995: Gold Diggers – Das Geheimnis von Bear Mountain (Gold Diggers: The Secret of Bear Mountain)
  • 1995: Casper
  • 1995: Now and Then – Damals und heute (Now and Then)
  • 1996: Schutzlos – Schatten über Carolina (Bastard Out of Carolina)
  • 1996: Last of the High Kings
  • 1997: Dieser verflixte Kater (That Darn Cat)
  • 1997: Der Eissturm (The Ice Storm)
  • 1998: Buffalo ’66
  • 1998: Fear and Loathing in Las Vegas
  • 1998: The Opposite of Sex – Das Gegenteil von Sex (The Opposite of Sex)
  • 1998: John Waters’ Pecker (Pecker)
  • 1998: Desert Blue
  • 1999: Sleepy Hollow
  • 1999: Eine Nacht in New York (200 Cigarettes)
  • 2000: In stürmischen Zeiten (The Man Who Cried)
  • 2000: Die Prophezeiung (Bless the Child)
  • 2001: Prozac Nation – Mein Leben mit der Psychopille (Prozac Nation)
  • 2002: Miranda
  • 2002: Pumpkin
  • 2002: The Laramie Project (Fernsehfilm)
  • 2002: The Gathering
  • 2002: Malcolm mittendrin (Malcolm in the Middle, Fernsehserie, Folge 3×11 Company Picnic: Part 1)
  • 2002: Ally McBeal (Fernsehserie, 7 Folgen)
  • 2003: Monster
  • 2003: The Fan – Schatten des Ruhms (I Love Your Work)
  • 2003: Anything Else
  • 2005: Verflucht (Cursed)
  • 2005: Joey (Fernsehserie, Folge 1×19)
  • 2006: Grey’s Anatomy (Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 2006: Penelope
  • 2006: Black Snake Moan
  • 2006: Home of the Brave
  • 2008: Speed Racer
  • 2009: New York, I Love You
  • 2009: After.Life
  • 2009: All’s Faire in Love
  • 2010: Alpha and Omega (Stimme)
  • 2011: Bucky Larson: Born to Be a Star
  • 2011: Pan Am (Fernsehserie 14 Folgen)
  • 2012: War Flowers
  • 2012: Bel Ami
  • 2012: Good Wife (The Good Wife, Fernsehserie, Folge 4×07)
  • 2013: Die Schlümpfe 2 (The Smurfs 2, Stimme)
  • 2013: Around the Block
  • 2014: Lizzie Borden (Lizzie Borden Took An Ax, Fernsehfilm)
  • 2015: The Lizzie Borden Chronicles (Miniserie)
  • 2015, 2017: Z: The Beginning of Everything (Fernsehserie)  
Markus Brüchler
Über Markus Brüchler 209 Artikel
Ich bin Herausgeber und Mitgründer der Zeitschrift CONVENTION MAGAZIN, die sich im Oktober 2020 zum MovieCon Magazin entwickelte. Seit den späten 70er-Jahren beschäftigen mich Filme und Serien. Zum Horror-Genre kam ich Anfang der 80er-Jahre mit THE FOG, TANZ DER TEUFEL und ZOMBIE. Ich erinnere mich gut, dass ich mich in unserer damaligen Küche versteckt hielt, um immer wieder einen Blick auf den Fernseher der Eltern zu erhaschen, auf welchem der eine oder andere Horrorfilm flimmerte. Seit 1994 verdiene ich meine Brötchen auf selbstständiger Basis als Computertechniker und Programmierer, später mit Schwerpunkt Datenbanken, Web und eCommerce. Für das MovieCon Magazin bin ich für das Layout und anderen technischen Dingen verantwortlich. Natürlich schreibe ich auch leidenschaftlich gerne an umfangreichen Storys und Kurzgeschichten. 2019 gründete ich zusammen mit meiner Lebensgefährtin einen eigenen Verlag, der in 2020 zum MovieCon Verlag heranwuchs.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzerklärung akzeptieren